Das Buch

Meine Reise in die Mehrsprachigkeit

Einsprachig aufgewachsen, mehrsprachig geworden

Estefanía Requena de Kusper ist diplomierte Dolmetscherin und Übersetzerin aus Venezuela. Heute lebt sie in Wien, wo sie als Kursleiterin Deutsch- und Integrationskurse für Migranten, Arbeitslose und Flüchtlinge gibt. Früher hat sie als Supervisor beim City Airport Train am Flughafen Wien gearbeitet. Hinter ihrem Buchprojekt steckt eine coole Idee: Die berufene Sprachtrainerin erzählt ihre eigene language biography. Es ist die Geschichte einer Reise, die sowohl mit Sprachen als auch mit dem Leben zu tun hat. Eine Sammlung von Reflexionen und Erlebnissen rund ums Thema Fremdsprachen, Sprachenlernen und Mehrsprachigkeit. Denn jede Sprache eröffnet neue Ausblicke auf unsere globalisierte Welt mit internationaler Kommunikation. Genauso wie der Alltag am Flughafen, der als Kontaktstelle mit Passagieren aus aller Herren Länder der beste Arbeitsort für Sprachbegeisterte überhaupt darstellt.
Englisch ist Lingua franca, stellt auch Requena de Kusper fest, aber reicht das wirklich? Zweifelsohne ist Englisch Verkehrssprache Nummer eins. Doch jede Sprache hat ihren Reiz. Auch noch im Zeitalter von Facebook & Co., Google Translator und Onlineunterrichten …
Mit ihrem kleinen Werk hofft die Autorin, andere zum Sprachenlernen zu motivieren und neugierig auf Sprachen zu machen. Sie weiß, das perfekte Sprachenrezept gibt es nicht. Aber Übung macht den Meister! Und Sprachenlernen auf jeden Fall viel Spaß!